jung – engagiert – katholisch

Geistliches Futter

“Den Weg des Glaubens verstehen”

Nach einer längeren ungeplanten Blogpause und reichlich verspätet möchte ich heute den Vortrag “Den Weg des Glaubens verstehen” von Pfr. Klemens Armbruster empfehlen, den er im Rahmen des Studientages Neuevangelisierung im Priesterseminar Augsburg (19.01.2013) gehalten hat.

Ich kann nur sagen: “Ein wunderbarer, tiefgründiger und zu gleich unterhaltsamer Vortrag!” Wirklich sehr empfehlenswert ihn anzuhören. Pfr. Klemens Armbruster hat hier vieles von dem beschrieben und mit Informationen untermauert, was schon seit mehreren Jahren auch meine Meinung ist: es braucht Angebote, mit denen Erwachsene(!) neu an den Glauben herangeführt werden – Wege erwachsenen Glaubens.

(Quelle: http://www.horeb.org/xyz/podcast/s_event
/2013-01-19_Studientag_zur_Neuevangelisierung_Vortrag_Armbruster.mp3)

Nochmal Chant…

Hier hab ich bereits auf die neue CD der Zisterzienser vom Stift Heiligenkreuz hingewiesen.
Auch der ORF hat einen Beiträgen den Mönchen und den Aufnahmen gewidmet.
Zu finden ist er hier: http://tvthek.orf.at/programs/1360-Seitenblicke/episodes/4507597-Seitenblicke/4516279-Neues-von-den-Heiligenkreuzer-Moenchen
Es ist wirklich ein sehr schöner Beitrag! Schaut doch mal vorbei…

Chant “Stabat Mater”

Vergangene Woche haben einige Zisterziensermönche vom Stift Heiligenkreuz gemeinsam mit Mitbrüdern aus dem Kloster Bochum-Stiepel und dem Komponisten und Pianisten David Ianni ihre nun 3. Chant-CD “Stabat Mater” unter dem eigenen Label “Obsculta” aufgenommen.
Hier schon eine kleine Kostprobe aus den Aufnahmen, die sehr vielversprechend klingen.
Ich muss gestehen, dass ich die 2. Chant-CD “Amor et Passio” nicht gehört habe. Aber vielleicht werde ich das ja nachholen. Sicher ist, dass ich die Kombination aus Gregorianischem ChoraL – der von sich aus keine Begleitung braucht – und dezenter Klavierbegleitung sehr ansprechend finde.
Ab 28. September wird die neue CD im Handel erhältlich sein. Dann werde wohl auch ich in die CD reinhören und mich von den Klängen aus Heiligenkreuz zu Gott, meinem Schöpfer, und Maria, die alle Leiden ertrug, führen lassen.

Geschenkwunsch “Heiligkeit”

Seit einigen Tagen schreibe ich an einer Hausarbeit über die Pädagogik Don Boscos. Dafür habe ich auch das wunderbare Buch von Teresio Bosco “Don Bosco – Priester und Erzieher” gelesen, in dem viele Begebenheit so schön beschrieben sind, dass man fast meinen könnte selbst dabei zu sein.
Und in eben diesem Buch bin ich auch bei einer Geschichte mit Domenico Savio – einem der Zöglinge Don Boscos, der als 15jähriger starb und heilig gesprochen wurde – hängen geblieben.

Quelle: Wikipedia Commons

“Am 24. Juni, dem Namenstag Don Boscos, wurde dann im Oratorium ein großes Fest gefeiert, wie alle Jahre. Um die Zuneigung zu erwidern, welche die Jungen ihm entgegenbrachten, bot Don Bosco ihnen an: ‘Jeder soll auf einen Zettel das Geschenk, das er sich von mir wünscht. Ich versichere euch, dass ich tun werde, was ich kann.’
Als Don Bosco die Zettel las, dan er ernst gemeinte und gut überlegte Wünsche, aber auch ausgefallene, über die er lachen musste. Einige wünschten sich 100 Kilogramm Nugat, ‘um für das ganze Jahr etwas zu haben’. Auf dem Zettel von Domenico Savio aber standen nur sechs Worte: ‘Helfen Sie mir, heilig zu werden.’Don Bosco nahm diese Worte ernst. Er rief Domenico zu sich und sagte zu ihm: ‘Ich will dir das Rezept für die Heiligkeit schenken. Und so geht es:
Erstens: Frohsinn. Das, was dich beunruhigt und dir den Frieden nimmt, stammt nicht von Gott.
Zweitens: deine Schul- und Gebetspflichten. Aufmerksamkeit in der Schule, Fleiß beim Lernen, Bemühen beim Gebet, und zwar nicht aus Ehrgeiz, sondern aus Liebe zu Gott.
Drittens: den anderen Gutes tun. Hilf deinen Kameraden immer, auch wenn es dich Opfer kostet.
Darin liegt die Heiligkeit.’ ”
(Bosco Teresio, Don Bosco – Priester und Erzieher, 2010, S. 198f.)

Und Domenico bemühte sich mit ganzem Herzen diesem Rat zu folgen. Don Bosco selbst hat 1857 zwei Jahre nach dem Tod Domenicos ein Buch über das Leben seines Freundes geschrieben.
Heiliger Domenico Savio – bitte für uns!
Heiliger Don Bosco – bitte für uns!

“Ich bin das lebendige Brot”

Aus dem heutigen Evangelium:

“Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herab gekommen ist. Wer von diesem Bot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, ich gebe es  hin für das Leben der Welt.”  / Joh 6,51 /

 
  
O Jesu, all mein Leben bist du, ohne dich nur Tod.
Meine Nahrung bist du, ohne dich nur Not.
Meine Freude bist du, ohne dich nur Leid.
Meine Ruhe bist du. ohne dich nur Streit, o Jesu.
// Schulgesangbuch fulda, Hannover 1838 // Gotteslob Nr. 472, Strophe 1 //

Sommerzeit – Zeit der Glaubensfestivals 2

Hier eine Fortsetzung zu diesem Post. In der Zwischenzeit habe ich noch folgende Festival des Glaubens entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten will:


Mi. 05. – So. 09. September: POWER 2012 – im Kloster Untermarchtal bei Ulm



Fr. 31. August – So. 02. September: KEY2LIFE Festival 2012 – im Schlosspark Marchegg (Österreich)
Das KEY2LIFE Festival 2012 in Marchegg wird veranstaltet von YOU!Magazin und dem Pastoralamt der Erzdiözese Wien. Als weitere Partner mit dabei sind die Katholische Jugend ÖsterreichsJAKOB, dieLorettogemeinschaft und die Sankt Johannesgemeinschaft.* (* Info von der Homepage: http://www.key2life.at/)


Außerdem gab es auch noch folgende Festivals:

Von 20. bis 22. Juli 2012 fand “GuL”, das Diözesane Jugendfestival der Diözese Augsburg, in St. Ottilien statt.



Das 23. Internationale Gebetstreffen der Jugendlichen – Mladifest 23 – fand vom 1. bis 6. August 2012 in Medjugorje statt.

Wer suchet, der findet
Follow me

Wort des Lebens

Liebt einander!

(Joh 13,34)
Archiv
Audio Player
Off-Topic – Empfehlung

Kurzwend.de
- hier dreht es sich vor allem rund um das Thema Bahn:
blog.kurzwen.de

Torblen.de
- und hier vor allem um Veranstaltungstechnik:
torblen.de