jung – engagiert – katholisch

In der Zwischenzeit

Seit meinem letzten Eintrag sind historische Stunden und Momente vergangen. Papst Benedikt XVI. ist zurückgetreten. Schon bei der Bekanntgabe schlug diese Nachricht ein wie eine Bombe. Auch ich war in diesen Tagen mit den ergreifenden Momenten seines Abschiedes nach Castel Gandolfo beschäftigt. Selbstverständlich haben wir uns hier gemeinsam am großen Bildschirm die letzte Generalaudienz und die Verabschiedung von den Kardinälen angeschaut sowie am Abend schließlich die Abfahrt von Rom und die Ankunft in Castel Gandolfo.

Ich muss gestehen, dass mich dieser “Hype” um “das letzte Mal das und das letzte Mal jenes” anfangs etwas gestört hat. Aber nachdem ich nun eben seinen so bescheidenen und demütigen Abschied verfolgt habe, kann ich sagen, dass er mir in seiner stillen, einfachen Art in diesen Tag im Herzen viel näher gekommen ist als zuvor. Nicht, dass mich Papst Benedikt XVI. so gar nicht interessiert hätte oder für mich total egal gewesen wäre. Aber irgendwie spüre ich seit seinem Abschied eine größere Verbundenheit.

Gerne möchte ich mich jetzt neu und vertiefter mit seinen Werken, die er uns hinterlassen hat, beschäftigen. Ich spüre neu, welch großer Schatz hier noch für mich zu heben ist. Zumal ich in letzter Zeit wieder neu meinen Glauben hinterfrage. Da scheint mir Benedikt XVI, durch seine Art Glaube und Vernunft zusammenzubringen eine große Quelle zu sein, aus der ich schöpfen darf, um den Glauben an Christus neu zu entdecken.

Danke, Papa emerito, für deine Art uns immer und immer wieder neu auf Christus und sein Wort zu verweisen!

Unter anderem auch wegen dieser Ereignisse kam ich also zum Ende der vergangenen Woche nicht mehr zu den Betrachtungen zur Fastenzeit. Zu vieles andere hatte mich beschäftigt.Stattdessen möchte ich an dieser Stelle das eine oder andere teilen, was mich in dem Reigen der Rückblicke und Danksagungen besonders angesprochen hat.

Zum einen das schöne digitale “Fotoalbum” zum Pontifikat von Papst Beneditk XVI. auf der Seite des Vatikan, das man hier anschauen kann: http://www.vatican.va/bxvi/omaggio/index_ge.html

Und zum zweiten den bewegenden “Abschiedsbrief” der Redaktion von katholisch.de. Es lohnt sich ihn zu lesen:
http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/kirche_2/130228_papst_ruecktritt_brief_katholisch_de.php

Nun befinden wir uns also in der Zwischenzeit zwischen Benedikt und … (wir werden sehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 4 = 5

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Wer suchet, der findet
Follow me

Wort des Lebens

Liebt einander!

(Joh 13,34)
Archiv
Audio Player
Off-Topic – Empfehlung

Kurzwend.de
- hier dreht es sich vor allem rund um das Thema Bahn:
blog.kurzwen.de

Torblen.de
- und hier vor allem um Veranstaltungstechnik:
torblen.de