jung – engagiert – katholisch

Erfurt ~ “Nightfever”

Wer mich schon mal live erlebt hat oder auf Facebook verfolgt, weiß, dass ich von Nightfever schwer begeistert bin und für dieses Apostolat brenne. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich in der Zeit meines Aufenthalts in Erfurt auch beim Nightfever dabei sein kann. Während ich beim Papstbesuch im vergangenen Jahr nur für die letzten Momente der Anbetung und das Nachtgebet (Komplet) am Erfurter Nightfever teilnehmen konnte, da wir noch bei der Vigil mit Papst Benedikt gewesen sind, bietet sich mir heute die Möglichkeit den ganzen Abend in seiner Gegenwart zu verweilen.

Dieses Nightfever in Erfurt bildet zugleich sozusagen den Auftakt einer Besuchsreihe. Ursprünglich war das nicht so geplant, aber der Herr hat es gefügt, dass ich die nächsten Wochenenden ein Nightfever nach dem anderen – jedes an einem anderen Ort – besuchen und dabei mich und die Menschen der jeweiligen Stadt in seinen Gnaden eintauchen darf. Ich freue mich auf die kommenden Nightfever-Abende in Erfurt, Aschaffenburg, Düsseldorf und (voraussichtlich) Weilheim. [Update 02.10.: tatsächlich habe ich dann “nur” Nightfever in Erfurt und Aschaffenburg beim Kongress “Freude am Glauben” besucht.]

Das Tolle an der Universalität der Kirche und auch an Nightfever ist, dass wir uns an jedem Ort wohlfühlen können, weil die Grundlage überall die Gleiche ist. Der Ablauf und die Worte der Heiligen Messe sind überall gleich, ob ich in München, Erfurt, Köln, Flensburg, Kopenhagen, Rom, London… bin. Und auch Nightfever setzt sich an allen Orten aus den gleichen Bausteinen zusammen, so dass ich nur wenige Augenblicke brauche, um ganz da sein und mich mit meinen Gaben einbringen zu können. Ich persönlich darf auch immer wieder – so wie in diesen Tagen hier in Erfurt – die Erfahrung machen, dass ich wirklich überall zu Hause bin, wo ich Jesus in der Heiligen Messe, in der Anbetung und letztendlich in jedem Mitmenschen begegnen kann.

3 Antworten auf Erfurt ~ “Nightfever”

  • Andrea sagt:

    Hmmm, hätt ich das früher gelesen, hätten wir uns gestern vielleicht kennenlernen können. Aber so haben wir immerhin miteinander angebetet – ist ja auch nicht schlecht! ;-)

    • cordulchen sagt:

      Über solche Situationen habe ich eben heute Vormittag mit einem 2. Bloggerkollegen aus Erfurt nach der Hl. Messe im Dom gesprochen. Noch nicht kennend, aber dank Facebook sich erkennend, habe ich ihn angesprochen. Und wir haben genau das festgestellt, dass sich Blogger manchmal treffen, ohne von einander zu wissen.
      Freut mich, dass wir gemeinsam beim Herrn waren. Und ich kann dir versichern, dass du mich auf jeden Fall gehört hast, auch wenn ich dich nicht gesehen habe – jedenfalls nicht wissend. Warum? Ich habe gestern das Klavier spielen dürfen. :)
      Bis morgen Nachmittag werde ich noch hier in Erfurt sein. Dann geht es wieder auf gen Heimat.
      Vielleicht können wir uns einfach das nächste Mal kennenlernen und treffen. Ein paar vom Erfurter Nightfever-Team würden sich sicher freuen, wenn ich mal wieder komme…
      Viele Grüße und Gottes Segen!
      Cordulchen

      • Andrea sagt:

        Ahaaa, wenn Du das am Klavier warst, hab ich Dich nicht nur gehört, sondern auch gesehen – allerdings eben leider nicht erkannt. In der Dommesse heute morgen war ich übrigens auch … ;-)

        Aber dann sehr gerne bei Deinem nächsten Besuch!

        Lieben Gruß!
        Andrea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 − 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Wer suchet, der findet
Follow me

Wort des Lebens

Liebt einander!

(Joh 13,34)
Archiv
Audio Player
Off-Topic – Empfehlung

Kurzwend.de
- hier dreht es sich vor allem rund um das Thema Bahn:
blog.kurzwen.de

Torblen.de
- und hier vor allem um Veranstaltungstechnik:
torblen.de